SV Suddendorf-Samern

seit 1959

2. Damen - 2. Spieltag

2.DamenAufgrund einer Umlegung bestritten wir  unser 2.Saisonspiel auf einem Donnerstag Abend. Dazu fuhren wir in die Niedergrafschaft nach Hoogstede. Bei Regenwetter starteten wir in das Spiel.

Zuerst hielten wir gut dagegen, fingen uns aber leider ein Eigentor ein. Daraufhin folgten zwei weitere Tore, die nicht zu verhindern waren. Auch vorne konnten wir leider nicht viel reißen, da die Niedergrafschafterinnen stark standen. So gingen wir mit einem Rückstand von 3:0 in die Halbzeit. Dort stellten wir so um, damit wir mit 4er Kette spielten. So gingen wir mit viel Kampfgeist in die 2.Halbzeit. Leider waren die Mädels der FSG Niedergrafschaft 2 vorne sehr stark, sodass sie schnell auf ein 4:0 erhöhten. Auch in der 2.Halbzeit ging vorne nicht besonders viel bei uns. Wir hatten zwar gute Chancen, an der Umsetzung haperte es jedoch wieder. So endete das Spiel leider 8:0. Davon lassen wir uns aber nicht unterkriegen, sodass wir mit viel Kampfgeist in das nächste Heimspiel gegen SG Georgsdorf/Veldhausen gehen. Anstoß ist erst am 17.09 um 14 Uhr in Samern.

P.S. Ein Dank geht noch an Lotta, Insa und Julia, die von der 1.Damen bei uns ausgeholfen haben.

Pokalüberraschung misslingt

2.DamenDirekt zu Saisonbeginn mussten wir uns im Pokal gegen Ligakonkurrent SV Lage II messen. Die Damen aus der Niedergrafschaft, die die letzte Saison auf dem 4. Platz der Kreisliga Abschlüssen, gingen als Favorit ins Spiel. Coach Inken Schevel war aber von Beginn an zuversichtlich, dass eine Überraschung möglich wäre, denn wie wir alle Wissen habe der Pokal seine eigenen Gesetze.

Weiterlesen: Pokalüberraschung misslingt

Wir sind vorzeitige Kreisklassenmeister!

2.DamenAm heutigen Sonntag konnten wir uns die Meisterschaft sichern.

Bei bestem Meister-Wetter hat Schiedsrichter Dennis Wolterink pünktlich um 16 Uhr das Spiel in Samern angepfiffen.

Nach einem unruhigen Start konnten wir in der 9. Minute etwas Entspannung und Sicherheit in die Partie bringen, weil Sandy den gegnerischen Abschlag abfangen und sauber in der linken Ecke des Lohne/ Wietmarschener Tors unterbringen konnte.

Somit gingen wir mit 1:0 in Führung.

In der 16. Minute hat Sandy das 2:0 durch eine grandiose kurze Ecke mit Julia D. gespielt und dann in Form einer langen Flanke (und mit etwas Hilfe der gegnerischen Torhüterin) eingenetzt.

Danach folgten einige mehr oder weniger ruhige Minuten. Bis schließlich Ina in der 67. Minute das Tor zum 3:0 durch einen sauber in die Schnittstelle gespielten Pass erzielen konnte.

Und, last but not least, in der 68. Minute hatte Nicole ihr Debüt bei uns!

Auf dass noch viele Jahre folgen!

Natürlich durfte eine ordentliche Sektdusche auch nicht fehlen!

Somit sind wir am heutigen Spieltag bereits Kreisklassenmeister.

Nichts desto trotz werden wir natürlich in den kommenden beiden Partien alles geben, um uns diesen Titel auch bis zum Schluss zu verdienen.

Das nächste Spiel bestreiten wir nächsten Sonntag, am 22.05. auswärts bei der SG VV Nordhorn 3. Und unser letztes Spiel dieser Saison findet am 28.05. zu Hause gegen den SV Rot-Weiß Lage 3 statt.

Genauere Infos folgen.

Grandioser Auftakt der II. Damen in der Aufstiegsrunde

2.DamenAm vergangenen Samstag startete auch für die II. Damen die Aufstiegsrunde im obergrafschafter Duell gegen die Zweitvertretung der SG Bad Bentheim-Gildehaus. Nachdem man in der ersten Saisonhälfte 27 Punkte aus neun Ligaspielen einsacken konnte, startete man die Aufstiegsrunde unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz.

Pünktlich um 15.00 Uhr pfiff Schiedsrichter Mahmod Abdalla in Achterberg zum Anstoß an. Und bereits in der dritten Spielminute unterstrich die Gastmannschaft, warum man zurecht die Tabelle anführte: Über ein lehrbuchähnliches Kombinationsspiel war es Ina Vahl auf ungewohnter Position, die das Spielgerät sicher im Tor unterbringen konnte. Daran schloss man nur fünf Minuten später an: Alina Winkler kämpfte sich im Alleingang bis vor das gegnerische Tor und erhöhte auf 0:2. Die Elf von Trainertrio Dreyer/Kamp/Zielinski kombinierte sich immer wieder vor das gegnerische Tor und so war es wieder Ina Vahl, die in der 28. Minute den Spielstand auf 0:3 erhöhte. Doch auch die SG aus Achterberg kam einige wenige Male vor das und verkürzte schlussfolgernd auf 1:3. Dennoch war schnell klar, dass der SuSa-Elf hier heute nichts mehr anbrennen würde. Acht Minuten vor der Halbzeitpause konnten die Schwarz-Weißen ihren Vorsprung durch Alina Winkler nochmal auf 1:4 ausbauen. Man ging gut gelaunt in die Halbzeitpause und so kamen auch die mitgereisten Auswechselspielerinnen hier heute noch zu ihrer Spielzeit.

Weiterlesen: Grandioser Auftakt der II. Damen in der Aufstiegsrunde

2. Damen steigert das Torverhältnis gegen Alemannia Blanke

2.DamenAm vergangenen Samstag, den 6.11.spielten wir gegen die Mädels des SV Alemannia Blanke. Mit gerade mal 9 Spielerinnen trat der Tabellenletzte aus Nordhorn gegen uns an. Damit wir bei den Temperaturen warmgehalten werden, spielten wir auf einem Nebenplatz von Eintracht, der sowohl lang als auch breit war. Um Punkt 16 Uhr pfiff die Schiedsrichterin an. In der 6. Minute traf Sandra Ahlert zum 0:1. Für eine kurze Zeit spielte Blanke dann nur mit 8 Leuten, aber füllte wieder auf 9 auf. Das 0:2 fiel in der 14. Minute, ebenfalls durch Sandra Ahlert. Direkt danach in der 16.Minute schoss Samira Schwendrat uns zum 0:3.

Unser Lauf der Tore ging weiter durch Verena Demer in der 18.Minute und Julia Diekmann in der 24.Minute. Somit waren wir bei 0:5. Doch das reichte nicht für uns. Torschützenkönigin Verena Demer erhöhte in der 31.Minute auf 0:6. Durch ein Foul an Sandra Ahlert bekamen wir in der 33.Minute einen Elfmeter, den Julia Diekmann verwandelte. Erneut traf Verena Demer für uns und erhöhte mit zwei Treffern auf 0:9. Damit gingen wir in die Halbzeitpause. In der Pause nahmen wir einige Wechsel vor. So wurde Anne Stein für Sandra Ahlert eingewechselt, Lisa Schmidt kam für Samira Schwendrat, Meret Manderfeld für Julia Brüning. Nach langem Warten stand Alemannia wieder auf dem Platz und die Schiedsrichterin pfiff zur zweiten Halbzeit an. Durch Lisa Schmidt kamen wir in der 46.Minute mit 0:10 auf ein zweistelliges Ergebnis. Danach erzielte Julia Diekmann in der 49.Minute ein weiteres Tor. Nach 52 gespielten Minuten kam Milena Veddeler für Julia Bremmer aufs Feld.Da wir unkonzentriert waren, gelang es Blanke in der 53.Minute ein Tor zu schießen, was uns nun zu insgesamt 5 Gegentoren bringt. Davon ließen wir uns nicht unterkriegen und erhöhten durch Verena Demer auf 1:12. Anja Kleine Ruse wurde dann in der 58.Minute für Julia Diekmann eingewechselt. Damit sie den ersten Platz der Torschützenliste behält, schoss Verena Demer in der 63. und in der 64. Minute noch zweiweitere Tore. Kurz darauf wurde sie von Samira Schwendrat ersetzt, die zusammen mit Julia Brüning für Inken Schevel aufs Feld kam. In den letzten 15 Minuten passierte nicht mehr besonders viel, da wir natürlich auch viele Torchancen vergaben. Aber wir bleiben dem Endergebnis 1:14, so wie gegen Waldsturm Frensdorf, treu. Dennoch ist unser Torverhältnis wieder in die Höhe geschossen. Damit gehen wir am Samstag in unser letztes Spiel im Jahr 2021.

Denn wir bekommen am Samstag, dem 13.11, Besuch von der SG Georgsdorf/Veldhausen 3.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.