SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Vierter Sieg in Folge!

Nachdem man am Donnerstagabend überraschend in Wietmarschen Punkten konnte, wollte die Sackbrook-Elf ihre Siegesserie in Uelsen fortsetzen.

 

Direkt zu Beginn war abzusehen, dass es kein leichtes Spiel für die Obergrafschafter wird. Die Gastgeber hatten deutlich mehr Ballbesitz und kontrollierten das Spiel. Eine echte Torchance ergab sich allerdings zunächst nicht. Auf der anderen Seite war es Florian Horstmeier, der einen nach einer Ecke abgeprallten Ball per Direktabnahme aus 20 Metern im Tor der Hausherren unterbrachte. Von dem Rückstand unbeirrt spielten die Uelsener weiter nach vorne. Timon Kuite prüfte SuSa-Keeper Daniel Wilbrand in der 15. Spielminute aus 18 Metern ein erstes Mal. In der 19. Minute trat Lukas Van der Veen einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Dieser fand Jörn Wegkamp, der zum 2:0 einnickte (Foto). Von einer verdienten Führung der SuSaner konnte man zu diesem Zeitpunkt nicht sprechen. Schließlich waren die zwei Standards die einzigen Torchancen der Schwarz-Weißen. Auch in der Folge waren die Hausherren spielbestimmend und Daniel „Jacky“ Wilbrand entwickelte sich mehr und mehr zur Lebensversicherung der Gäste. Nach einem Kopfball von Jannik Bosch in der 22. Spielminute konnte Wilbrand sich ein zweites Mal auszeichnen. Nach zwei nicht konsequent genug ausgespielten Angriffen des SV SuSa (25. &34.) machte Jannik Bosch es besser und brachte das Leder nach einem langen Ball aus der Viererkette der Uelsener flach in der linken Torecke unter. Mit dem 1:2 Pausenstand ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren den Druck auf die SuSaner weiter erhöhen. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel des SV SuSa konnte der Abschluss noch geblockt werden. Den Kopfball nach der anschließenden Ecke konnte Torhüter Wilbrand halten. Nachdem Wilbrand in der 53. Minute einen Freistoß aus zentraler Position 20 Meter vor dem Tor und auch den Nachschuss halten konnte, war es fünf Minuten später Pascal Kochler, der für den bereits geschlagenen Keeper auf der Linie gegen Uelsens Angreifer Nils Veddeler retten musste. Die Grün-Weißen spielten weiter nach vorne und konnten die Defensive der SuSaner durch lange Diagonalbälle immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Nach 65 Minuten hielt Wilbrand nach einer Ecke den satten Schuss von Timon Kuite. Nils Veddeler setze eine Direktabnahme neben das Tor (68.) und in der 71. Spielminute war es erneut Daniel Wilbrand, der einen aufgesetzten Schuss aus dem Winkel kratzte. In der Schlussphase warf Uelsen nochmal alles nach vorne. SuSa verteidigte aber wieder geschlossener und ließ keine weitere klare Torchance mehr zu.

So konnte die Sackbrook-Elf mit dem 1:2 Endstand den vierten Sieg in Folge einfahren und klettert damit auf Tabellenplatz vier. Insgesamt ist das Ergebnis eher glücklich für die SuSaner und in großen Teilen auf Torwart Daniel Wilbrand zurückzuführen. Die drei Punkte nimmt man natürlich trotzdem gerne mit. Das gleiche Ergebnis erzielte übrigens auch die Zweite Mannschaft kurz vorher gegen die Zweitvertretung aus Uelsen.

In der nächsten Woche kommt es zum Derby gegen die Zweitvertretung des SV Bad Bentheim. Anstoß ist um 15 Uhr in Suddendorf.

Aufstellung:

Wilbrand – Schulze-Holmer, Föge, F. Hortstmeier, Kochler – H. Horstmeier – Brüning, van der Veen, Groothus, Schenkbier – Wegkamp

Wechsel:
46. Schevel für Brüning
66. Freytag für Schulze-Holmer
77. Büter für van der Veen
90. Brüning für Schevel

Ihr habt einen Spielbericht verpasst? Hier gibt es alle Berichte dieser Saison zum Nachlesen: https://www.svsusa.de/index.php/fussball/senioren/1-herren/team.html

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.