SV Suddendorf-Samern

seit 1959

SV SuSa steht im Finale

Kreispokal

 

Der SV Suddendorf-Samern besiegt die Kreisliga-Mannschaft des GSV Ringe-Neugnadenfeld im Halbfinale des Krombacher Kreispokals im Elfmeterschießen mit 5:4. Damit stehen die Schwarz-Weißen im Finale, das am 19. Mai in Suddendorf stattfindet.

Nachdem beide Mannschaften in der regulären Spielzeit nicht über ein 0:0 hinaus gekommen sind, entschied Torwart Daniel "Jacky" Wilbrand das Spiel durch zwei gehaltene Elfmeter zugunsten der Heimelf. Für das Team von Trainer Uwe Weinberg trafen Mats Dove, Jan Brüning, Steffen Föge, Mathias Prinz und final Sven Schulze Holmer vom Punkt.

Zuvor hatte Ringe-Neugnadenfeld in beiden Halbzeiten mehr vom Spiel. "Im ersten Durchgang waren wir voll neben der Spur und haben Glück gehabt", berichte Weinberg. Nach der Halbzeit zeigte seine Mannschaft eine "kämpferisch einmalige Leistung" (Weinberg) und die Niedergrafschafter verpassten es, sich eindeutige Torchancen herauszuspielen. Auch ein Dutzend Standardsituationen im zweiten Durchgang führten nicht zum Erfolg.

Eigene Offensivaktionen verzeichnete die Weinberg-Elf hingegen kaum.

Nach dem Spiel zeigte sich der Obergrafschafter-Coach überglücklich: "Ich bin mächtig stolz auf mein Team. Wir sind im Finale - nur das zählt!"
Für Torwart Wilbrand hatte der Trainer noch ein Extra-Lob über: "Das Jacky zum Matchwinner wird, freut mich. Er ist ein Killer auf der Linie und ein super Kerl."

Da am heutigen Donnerstagabend einige Spieler der ersten Mannschaft mit dem SV SuSa zum Partnerclub nach Lodsworth fahren, musste aufgrund des Elfmeterschießen die Abfahrt Richtung England etwas nach hinten verschoben werden. Doch im Bus waren sich alle einig: "Auf die Jungs warten wir heute gerne!"

Auf geht's Jungs! Finale dahoam!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok