SV Suddendorf-Samern

seit 1959

SuSa trifft im Bezirkspokal auf Schüttorfs erste und Schläg Lage im Kreispokal

0:10 – Schütorf schlägt SuSa deutlich

Nachdem der SV Suddendorf-Samern in der Vorsaison den Kreispokal an die Schützenstraße holen konnte, stand am vergangen Sonntag in der ersten Runde des Bezirkspokals das Heimduell gegen den großen Nachbarn aus Schüttorf an. Natürlich waren die Rollen von vornherein klar verteilt: Der Landesligist im 09-Dress ging gegen die Kreisklassen-Mannschaft aus Suddendorf als klarer Favorit ins Spiel und erwartungsgemäß zielstrebig nach vorne. Doch anfangs taten sich die Schüttorfer schwer, den Ball auch im Tor der Hausherren unter zu bringen. Alle Versuche endeten spätestens bei SuSa-Keeper Wilbrand, der sich im Laufe des Spiels einige Male auszeichnen konnte. Nach einer Flanke von Neuzugang Lukas Van-Der-Veen hatte der zweite Neuzugang Jörn Wegkamp per Kopf sogar eine aussichtsreiche Chance zum 1:0. Es dauere also 31 Minuten (immerhin ein Achtungserfolg für SuSa) bis Kevin Kamp einen Abpraller nach einem Freistoß zum 0:1 verwandeln und damit den ersten seiner insgesamt fünf Treffer erzielen konnte. Danach klingelte es in sieben Minuten noch weitere vier Mal (Hilberink 32., Kamp 35., Hilberink 37., Kamp 38.). Mit dem Stand von 0:5 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel bot sich den zahlreich erschienen Zuschauern das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. 09 lief an und SuSa versuchte, die Gäste so weit wie möglich vom eigenen Tor fern zu halten. Diesmal dauerte es bis zur 62. Minute bis Steffen Hilberink zum dritten Mal netzte und das 0:6 erzielte. In der Folge schlug Kevin Kamp noch zwei weitere Male zu (76. & 81.) und Diyar Acar traf in der 85. Minute. Doch das schönste Tor sparten sich die Schüttorfer bis zur 88. Minute auf. Philipp Lammers setzte das Leder aus 20 Metern sehenswert ins rechte obere Eck des SuSa-Tores.

So gewann der FC 09 erwartungsgemäß und auch in der Höhe verdient. Für die SuSaner war es eine schöne Erfahrung, ausnahmsweise mal nicht gegen die Amateure im 09-Trikot zu spielen.

Aufstellung: Wilbrand – Feldhues, Föge, Schulze-Holmer – Kochler, Groothus – Van-Der-Veen, Prinz, Bookholt – Wegkamp , Große, Vennekate

Wechsel: 40.: Heckmann für Feldhues
                  46.: Horstmeier für Bookholt
                 77.: L. Wolters für Große-Vennekate

Am Mittwoch traf die Weinberg-Elf in der ersten Runde des Kreispokals auf den SV Rot-Weiß Lage und konnte hier mit einem klaren 4:0 Heimsieg in die nächste Runde einziehen. Die Tore erzielten Jörn Wegkamp (26. & 66.), Lukas-Marvin Van-Der-Veen (60.) und Luca Wolters (64.). Damit haben alle drei ihr erstes Pflichtspieltor für die erste Mannschaft des SV SuSa erzielt (und spendieren jetzt jeweils eine Kiste).

Aufstellung: Wilbrand – Horstmeier, Föge, S.Schraten – Kochler, Groothus – Prinz, Van-Der-Veen, Brüning – Wegkamp, Große-Vennekate

Am Sonntag steht bereits die nächste Runde im Kreispokal an. Um 15 Uhr ist der Kreisligist Sparta Nordhorn an den Schützenstraße zu Gast.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok