SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Schmerzvolle Niederlage nach 2:0 Führung

1.Herren

Nach zuletzt 10 Spielen ohne Niederlage und 3 Siegen in Folge hatte man am Sonntag mit SG Bad Bentheim einen starken Gegner vor der Brust. Auf dem Papier war mit einem spannenden Spiel rechnen. Fünfter gegen Dritter hieß es. SG würde mit einem dreier den Anschluss an die Tabellenspitze halten. SuSa dagegen wollte sich mit drei Punkten vom Mittelfeld Absetzen.

Das Spiel begann Furios. Schon nach 4 Minuten knallte SG Stürmer Ennen mit SuSa-Keeper Daniel Wilbrand zusammen. Doch nach kurzer Behandlung ging es für Beide weiter. Beide Teams schenkten sich nichts und es wurde um jeden Ball gekämpft. Nach 20 Minuten dann das 1:0 für SuSa durch einen Bilderbuchkonter. Luca Wolters mit Traumpass auf Vennekate, der in die Mitte auf Wegkamp flankte. Der Torwart konnte zunächst parieren, doch Brüning stand genau richtig und staubte ab. Eine knappe Viertelstunde später dann das 2:0. Van der Veen brachte über die Linke Seite den Ball in die Mitte. Vennekate schaltete am schnellsten und netzte ein. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Bentheim durch einen fragwürdigen Elfmeter dann noch zum 2:1.

Nach der Halbzeit kam die SG deutlich besser ins Spiel. Immer wieder wurde schnell nach vorne gespielt und man kam zu einigen Torchancen. SuSa zeigte kaum noch Gegenwehr und man bettelte förmlich um den Ausgleich. In der 77. & 79. Minute dann der Doppelschlag durch Kohlenberg. Das Spiel war gedreht und SG führte mit 3:2. Plötzlich fing SuSa dann wieder an Fußball zu spielen.

Man warf noch einmal alles nach vorne und pochte auf den Ausgleich. In der 92. Minute kam es dann noch zur Riesenchance durch Wegkamp. Van der Veen setzte sich auf der linken Außenbahn durch und flankte in die Mitte. Wegkamp nahm den Ball direkt, doch der SG Keeper stand Goldrichtig und konnte gerade noch parieren.

Jetzt heißt es Mund abwischen und kommenden Sonntag 3 Punkte in Esche holen!

Aufstellung: Daniel Wilbrand – Marco Feldhues, Steffen Föge, Sven Schulze Holmer – Henrik Horstmeier, Dennis Große Vennekate, Jona Groothus, Lukas van der Veen, Jan Brüning – Luca Wolters, Jörn Wegkamp

Torschützen:    19.  1:0 Jan Brüning
                       33. 2:0 Dennis Große-Vennekate
                       43. 2:1 Mehmed-Ali Denizci
                       76. 2:2 Frank Kohlenberg
                       79. 2:3 Frank Kohlenberg

Wechsel:         46. Jannik Heckmann für Sven Schulze-Holmer
                        72. Marvin Wolters für Luca Wolters
                        88. Jan Schraten für Jan Brüning

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok