SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Nächster Kantersieg für die Dritte Mannschaft – 5:0 in Uelsen

3.Herren

Am vergangenen Freitagabend spielte unsere dritte Mannschaft in Uelsen gegen ihr Pendant des SV Olympia. Das Hinspiel gegen die abstiegsbedrohte Truppe aus der Niedergrafschaft (12 Punkte aus 23 Spielen) ging 5:0 zugunsten der Kicker um Spielertrainer Lars Diekmann aus und so wurde für das Rückspiel ebenfalls ein klarer Sieg erwartet.

Die hohen Erwartungen konnten jedoch zunächst nicht erfüllt werden. Gegen in der Offensive variabel spielende Gastgeber fand die drittbeste Defensive der Liga zunächst nicht zu der gewohnten Stabilität und auch die Offensive der Obergrafschafter spielte zunächst ziellos. Uelsen gelang so z vereinzelten möglichen, doch alles in allem blieb das Spiel in den ersten 25 Minuten fahrig und ereignisarm. Wie so häufig gewann das Team von der Vechtekampfbahn jedoch über seine Aktionen mit zunehmendem Spielverlauf an Ordnung und Sicherheit. In der 28. Minute war es der im Sommer neu aus Bad Bentheim zum Team gestoßene Patrick Spering, der den ersten Torschuss der Gäste im Netz versenkte. Das Tor gab den Schwarz-Weißen zusätzliche Sicherheit in einer schwierigen ersten Halbzeit. Durch eine zunehmend robustere Spielweise versuchten die Gastgeber den erstarkenden Susanern zuzusetzen, blieben dabei aber erfolglos. Die Dritte des SV Susa erspielte sich in der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit weitere Chancen, konnte dabei aber keinen weiteren Torerfolg markieren. Der Spielstand ging beim Pausenpfiff von Schiedsrichter Klaas Olthuis somit vollends in Ordnung.

Susa konnte sich zwischen den Hälften sammeln und begann damit den erwarteten Sturmlauf der Gäste konsequent zu verteidigen. Die in neongelb spielenden Gäste konnten keine echte Torgefahr mehr entwickeln, Susa kam jedoch zunächst nur zu einer Torgelegenheit durch Marcel Weiser ( 48. Minute). In der 63. Minute war es schließlich der zweite Sommerneuzugang Ayhan Küren der das Leder im Netz versenkte und den Schwarz-Weißen den beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung verschaffte. Lars Diekmann besorgte drei Minuten später mit einem sehenswerten Schlenzer, wenn auch auf ein halb verwaistes Tor, den Doppelschlag. Dieser sollte auch zum K.O. der Gastgeber genügen. Diese konnten den konditionell überlegenen Kickern aus der Obergrafschaft nichts mehr entgegensetzen. Das Team um Lars Diekmann legte weiter nach und konnte sich durch Tore von Marcel Weiser (68. Minute per Strafstoß) und einen herrlichen Lupfer von Ayhan Küren (72. Minute) weiter nachlegen. Die letzten Minuten plätscherten nur noch aus und so blieb es beim 5:0.

Die Truppe um Spielertrainer Lars Diekmann liegt vier Spieltage vor Schluss nur noch einen Punkt hinter dem dritten Platz und belegt selbst den fünften Rang in der 3. Kreisklasse. Im nächsten Spiel am Sonntag den 5. Mai um 11:00 wird die zweite Mannschaft des TSV Georgsdorf in Samern erwartet.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok