SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Danke Mosche, für acht Jahre SV SuSa!

Am gestrigen Sonntag, im Rahmen der feierlichen Übergabe des großartigen Landjugend-Projekts, wurde Uwe Weinberg von unserem ersten Vorsitzenden, Karl-Heinz ,,Kalle“ Bach und Fußballobmann Daniel Frenzel geehrt und verabschiedet.

2019 Mosche 03

Kalle und Daniel bedankten sich bei Uwe für die geleisteten acht Jahre als Trainer und Co-Trainer beim SV Suddendorf-Samern.

Hierbei wurde besonders sein lockerer, ,,kumpelhafter“ Umgang mit den Jungs in den Vordergrund gestellt. Mosche sei stets mit der Mannschaft auf einer Ebene gewesen, wodurch Spieler und Trainerteam sowohl auf, als auch neben dem Platz im Einklang waren und ein enormer Zusammenhalt entstand.

Daniel ließ die vergangenen acht Jahre im Rahmen seiner Ansprache noch einmal Revue passieren:

Seine Laufbahn begann Mosche in der Saison 2011/12 im Amt des Co-Trainers der ersten Herren neben Heinz Groon. Auf dieser Position blieb er zwei Jahre und durfte neben dem Meistertitel auch den Aufstieg in die Kreisliga feiern.

Nach den zwei Jahren als Co-Trainer der Ersten übernahm Uwe die A-Jugend unseres Vereins. Auch hier bewies er sein Können als Trainer und führte unsere Jungs zur Kreisligameisterschaft.

Nach Beendigung seiner Tätigkeit im Jugendbereich wechselte Mosche wieder zurück zu den Senioren und übernahm für weitere drei Jahre unsere erste Herren. Und wo Mosche ist, da ist auch ein Titel. 2018 gelang es ihm mit seinen Jungs, gegen den höherklassigen SV Olympia Uelsen, zuhause das Pokalfinale zu gewinnen, sodass der ,,Pott“ in Suddendorf blieb.Mannschaft

Im Anschluss an die Worte des Vorstandes meldete Mosche sich sichtlich gerührt, vor der neuen Zuschauertribüne, noch einmal selbst zu Wort und verdrückte dabei das ein oder andere Freudentränchen.

Er berichtet von einer sehr positiven und eindrucksvollen Zeit beim SV SuSa. ,,Ich bin hier super aufgenommen worden und wenn ich von ,,meinen Jungs“ rede, dann meine ich das auch so und darauf bin ich einfach stolz!“

Diesen Worten fügt er noch hinzu, dass der vereinsinterne Zusammenhalt beeindruckend sei. Besonders schön zu sehen sei für ihn gewesen, wie auch neue Spieler in die Mannschaft integriert werden und genau diese dann an Projekten, wie dem Tribünenbau auf dem Suddendorfer Sportplatz im Rahmen der diesjährigen 72-Stunden-Aktion der Landjugend mitwirken.2019 Mosche 11

Zuletzt betonte er noch die durchweg positive Kooperation mit dem Vorstand. Die Kommunikation sei stets reibungslos und über kurze Wege verlaufen, was die Zusammenarbeit enorm erleichterte.

Drei Mannschaften, drei Titel, das muss dir erst einmal jemand nachmachen, Uwe!

Wir vom gesamten Sportverein bedanken uns bei dir für acht tolle und erfolgreiche Jahre. Wir wünschen dir alles Gute und hoffen, dass du in Zukunft vielleicht noch einmal den Weg zu uns zurück findest. Du bist in der SuSa-Familie immer herzlich willkommen!

Pokal

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok