SV Suddendorf-Samern

seit 1959

3:1 in Wielen - SuSa holt siebten Sieg in Folge

 

Am vergangenen Wochenende hatte die Sackbrook-Elf mit der Zweitvertretung des ASC GW Wielen den Zweitplatzierten des Vorjahres vor der Brust. Trotz der angespannten Personallage wollte man in Wielen Punkte mitnehmen, um sich für das Top-Spiel in Emlichheim in eine gute Ausgangslage zu bringen.

SuSa kam direkt gut ins Spiel, machte die Räume für ASC eng und konnte bereits nach vier Minuten in Führung gehen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schickte Jona Groothus Lukas van-der-Veen auf die Reise, dieser Bediente Jörn Wegkamp in der Mitte, der den Ball um 0:1 im Tor der Hausgerren unterbrachte. Mit der Führung im Rücken verteidigte SuSa weiter und konnte in der zehnten Spielminute durch Lukas van-der-Veen einen weiteren Konter setzen. Sein Schuss traf allerdings lediglich den Pfosten. ASC hatte mehr Ballbesitz und wirkte optisch überlegen, die Chancen hatten allerdings die Gäste. Allen voran konnte Lukas van-der-Veen die Abwehr der Grün-Weißen immer wieder überlaufen. So kam es in der 14. Spielminute nach einem Konter der SuSaner erneut zu einer guten Torchance für Jörn Wegkamp. Doch dieses Mal konnte er die Hereingabe von Lukas van-der-Veen nicht im Tor unterbringen. Nach 23 gespielten Minuten meldete sich dann der ASC im Spiel an. Von der linken Seite zwang Kai-Philpp Leprich SuSa-Keeper Daniel Wilbrand mit einem Fernschuss zu einer Glanzparade. Darauf antwortete SuSa mit dem 0:2. Nach einem weiteren Ballgewinn im Mittelfeld bediente Wegkamp den erneut nicht aufzuhaltenden Lukas van-der-Veen auf der linken Seite. Dieser versenkte die Kugel flach und baute die Führung der SuSaner aus. Die letzte Chance der ersten Halbzeit gehörte den Hausherren. Kai-Philpp Leprich tauchte frei vor den Tor der SuSaner auf, scheiterte allerdings erneut an Wilbrand.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. ASC machte das Spiel und SuSa konterte. Chancen gab es jetzt auf beiden Seite. Wegkamp verfehlte nach einem schnellen Angriff der SuSaner das Tor nur knapp (51.) ehe der ASC frei vor Daniel Wilbrand auftauchte und ebenfalls verfehlte (58.). Wegkamp scheiterte an Lars Reefmann im Tor der des ASC (58.) und die Hausherren verfehlte das Tor aus kurzer Distanz erneut (60.). Van-der-Veen spielte in der zweiten Halbzeit etwas unauffälliger, tauchte aber dennoch ein weiteres Mal vor der Tor des ASC auf und scheiterte an Keeper Lars Reefmann. Kurze Zeit später machte es Jörn Wegkamp dann besser. Einen von Dennis Große-Veenkate über die rechte Seite vorgetragenen Angriff konnte die Abwehr des ASC zunächst abwehren. Doch Jörn Wegkamp eroberte den Ball zurück, tanze die ASC-Verteidiger elegant aus und musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Von dem 0:3-Rückstand unbeeindruckt Spielten die Hausherren weiter nach vorne und trafen nach einer Flanke und einer satten Volleyabnahme von Jens Höllmann zum 1:3. Kurz vor dem Ende der Partie scheiterte Dennis Große-Vennekate an Keeper ASC. So endete die Partie mit 1:3.

Der ASC hat den SuSanern in einem intensiven Spiel alles abverlangt. Entscheidend waren in diesem Spiel die gute Vorbereitung von Trainier Patrick Sackbook und das schnelle Umschaltspiel der SuSaner, das meistens über Lukas van-der-Veen lief. Nach sieben Siegen in Serie fährt man in der nächsten Woche zum Tabellenzweiten nach Emlichheim. Dieser hat aktuell noch ein Spiel weniger und am Freitag im Heimspiel gegen ASC GW Wielen 2 die Möglichkeit, die Tabellenspitze erneut an sich zu reißen ehe es am Sonntag zum Topspiel kommt. Anstoß ist um 14Uhr in Emlichheim.

Aufstellung: Wilbrand- S.Schraten, F. Horstmeier, Föge, Heckmann – H. Horstmeier – Brüning, van-der-Veen, Groothus, Große-Vennekate – Weegkamp

Wechsel:
59. Schulze-Holmer für Brüning
74. Freytag für Groothus
91. Büter für Große-Vennekate

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok