SV Suddendorf-Samern

seit 1959

SV SuSa hat Grund zum Feiern

Der SV Suddendorf-Samern hat in diesem Jahr viel Grund zum Feiern. Das 60-jährige Vereinsbestehen wurde ausgiebig gefeiert. Zum Abschluss standen zwei Veranstaltungen auf dem Programm, bei denen der Sportverein langjährige Vereinsmitglieder ehrte.

Bei der „Schwarz-Weißen Nacht“ und dem „Ehrungsnachmittag“ im Landgasthof „Rielmann“ standen verdiente Sportler, Ehrenamtler und Vereinsjubilare im Mittelpunkt. Einige davon gehören sogar zu den Gründungsmitgliedern, sodass der Vorsitzende Karl-Heinz Bach sie für 60-jährige Vereinsmitgliedschaft ehren konnte.

Eine besondere Ehrung wurde mit Jochen Kleve, Rita Klang und Sandra Holbein drei Mitgliedern zuteil, die sich über viele Jahre im Vereinsvorstand engagiert haben. Jochen Kleve, der den Vereinsvorsitz im April dieses Jahres an Karl-Heinz Bach übergeben hat, erhielt vom Landessportbund Niedersachsen (LSB) eine goldene Verdienstnadel und eine Urkunde. Auch Rita Klang wurde für ihre langjährige Vorstandstätigkeit mit einer goldenen Nadel geehrt. Sandra Holbein erhielt die LSB-Auszeichnung in Bronze.

Ein Höhepunkt des Winterfestes ist außerdem in jedem Jahr die Wahl der „Vereinssportler des Jahres“. Bei der „Mannschaft des Jahres“ wurde in diesem Jahr die Schiedsrichter-Gilde des Vereins mit Lena Löpmann, Lena Schlender, Matthias Lomann, Maurice Steenkamp ausgezeichnet. Über den Titel „Sportlerin des Jahres“ und den verbundenen Wanderpokal konnte sich Daniela Türk freuen, die als 2. Geschäftsführerin auch im Gesamtvorstand mitarbeitet und sich in der Gymnastikabteilung einbringt. Neuer „Sportler des Jahres“ beim SV SuSa ist Holger Feldhus, der im Vorstand der Fußballabteilung als Spielbetriebsleiter und stellvertretender Fußballobmann engagiert. Das Duo tritt damit die Nachfolge von Birgit Hilderink und Daniel Wilbrand an, denen die Ehre im vergangenen Jahr zuteil geworden war und als Erinnerung einen Ehrenteller überreicht bekamen. Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit wurden außerdem Gerd Steenkamp (20 Jahre), Sandra Holbein (15 Jahre) sowie Sven Witzenhausen und Sabine Gerberding (zehn Jahre) ausgezeichnet. Außerdem wurden die Vereinsjubilare geehrt.

Wie groß der Zusammenhalt ist, wurde auch bei den Ehrungen der Fußballabteilung deutlich. Mit Hermann Kunk und Ralf Schmidt konnten zwei Aktive für 1000 Spiele im SuSa-Trikot geehrt werden. Marco Wargers und Andreas Arnds haben die Marke von 750 Spielen geknackt. Jan Hermeling und Markus Thien wurden für 500 Einsätze geehrt. Nach den Ehrungen und Auszeichnungen übernahm „DJ Markus Arnink“ beim Winterfest das Kommando und läutete eine lange Partynacht ein.

In ruhigerer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen ging der „Ehrungsnachmittag“ über die Bühne. Dort ehrte Karl-Heinz Bach zusammen mit seinen Vorstandskollgen Brigitte Siemoneit, Daniela Türk und Ralf Schmidt zahlreiche Vereinsjubilare. Bei der Übergabe von Urkunde und Ehrennadel hatte Bach auch viele Anekdoten von gemeinsamen Fußballspielen, Fahrten und Aktionen zu langjährigen Weggefährten parat, denn der neue Vorsitzende ist selbst seit 55 Jahren „SuSaner“.

Bei seiner Ansprache ging Bach darauf ein, wie umfangreich die Vereinsarbeit in allen Bereichen geworden ist. Denn mit mittlerweile fast 1300 Mitgliedern zählt der SV SuSa inzwischen zu den Großvereinen in der Grafschaft. „Wir sind sehr dankbar, dass wir viele Ehrenamtliche, Übungsleiter, Trainer und Betreuer haben. Ohne die wäre so ein Vereinsleben undenkbar“, betonte Bach, der zudem die große Unterstützung von Johann Lohmann im Vorfeld des Baus der neuen Tribüne am Sportplatz im Samern im Rahmen der „72-Stunden-Aktion“ der Landjugend Samern-Ohne hervorhob. Für die Zukunft sind bereits weitere Projekte in Planung. So soll in Suddendorf ein neues Vereinsheim entstehen. Außerdem laufen die Vorbereitungen für eine Beregnungsanlage auf dem Sportgelände in Samern.

Vereinsjubilare:

60 Jahre: Wilhelm Bent, Erich Bergjan, Karl-Ernst Kiewitt, Johann Bruns, Gerhard Harjans, Heinz Hassink, Bernhard Immink, Johann Kerkhoff, Gerhard Mannsbrügge, Gerhard Nibbrig, Ewald Schevel, Jan Dethard junge Puring und Herbert Slüter.

50 Jahre: Hannelore Brinkmann, Joachim Heckmann, Gudrun Middendorf, Rita Klang, Anna Lüdtke, Else Giebel, Heike Schutt, Heiner Ibershoff, Helmut Klang, Wilma Moritz, Dieter Busklas, Clemens Hermann Herding, Eberhard Moritz, Friedegunde Latzke, Berthold Ferlemann, Hildegard Fritzen und Jutta Ruschulte.

25 Jahre: Ellen Brüning, Christian Bookholt, Ingrid Wargers, Frank Mahn, Andrea Kunk-Heckmann und Lena Heckmann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.