SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Volleyballdamen II: Niederlage in Nordhorn

Am Sonntag den 12.01.2020 waren die Volleyballdamen II Gast in der Kreissporthalle in Nordhorn. Gegen TV Nordhorn III sollte nun endlich wieder ein Sieg herbei.

Selbstbewusst sind die Mädels auf den Platz gegangen und genauso haben Sie auch im ersten Satz gespielt. Mit sicheren Angaben, guter Annahme und druckvollen Angriffen hatte sie den Gegner fest im Griff und konnten den Satz sicher mit 25:13 gewinnen. Im zweiten Satz war plötzlich nichts mehr von der Sicherheit zu sehen. TV Nordhorn kam immer besser ins Spiel. Durch zu viele Eigenfehler haben die Volleyballdamen II den Satz mit 17:25 verloren. Die nächsten beiden Sätze verliefen nicht viel anders. Die Mädels haben zwar um jeden Punkt gekämpft und konnten immer wieder herankommen, doch es reichte leider nicht. Die beiden Sätze gingen knapp mit 25:23 und 25:21 an den Gegner. Trotzdem hat die Mannschaft eine gute Leistung gezeigt.

Drei Punkte beim Heimspiel

Am Samstag den 11.01.2020 haben die Volleyballdamen I zu Hause den FC Schüttorf 09 III und SV Wietmarschen VI und drei Punkte eingefahren.

Im ersten Spiel gegen FC Schüttorf 09 haben wir einen Sieg erwartet. Mit großer Erwartung sind wir in das Spiel gegangen. Doch es kam anders. Gleich im ersten Satz haben wir uns schwer gegen Schüttorf getan. Durch ungenaues Anspiel und zu wenig Druck in unserem Angriffen, konnten wir uns nicht absetzen und die Schüttorfer kamen immer wieder ran. Doch am 
Ende reichte es knapp und wir haben 25:21 gewonnen. Im zweiten Satz sollte es besser werden, aber wir haben es nicht geschafft ins Spiel zu kommen. Durch zu viele Eigenfehler haben wir den Gegner zu sehr ins Spiel kommen lassen und Schüttorf gewann den Satz mit 20:25. Im dritten Satz haben wir uns Stärke gezeigt, mit guten Angriffen und Druck auf den 
Gegner haben wir den Satz klar mit 25:10 gewonnen. So sollte es weitergehen. Der vierte Satz verlief wieder schwieriger. Wir mussten um jeden Punkt kämpfen und am Ende reichte es zum 25:20 Sieg.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Tabellenzweiten, den SV Wietmarschen VI. Das es ein schwieriges Spiel wird war uns klar. Der erste Satz und der dritte Satz war sehr knapp. Es war ein Kopf an Kopf rennen. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Im zweiten Satz haben wir nicht richtig ins Spiel gefunden und zu viele Fehler gemacht. Letztendlich hat Wietmarschen mit 25:22, 25:10 und 25:22 gewonnen. Durch diese Niederlage konnten wir den zweiten Tabellenplatz nicht zurückerobern, doch sehen positiv auf die nächsten Spiele.

Drei Punkte beim Heimspiel der Volleyballdamen II

stickguyvballservecolor pAm Sonntag den 01.12.2019 haben wir Vorwärts Nordhorn III und SV Wietmarschen VII empfangen.

Im ersten Spiel ging es gegen Vorwärts Nordhorn, gegen die wir im November knapp verloren haben. Nun sollte die Revanche erfolgen. Mit großer Erwartung sind die Volleyballdamen II aufs Feld gegangen. Trotz sicheren Aufgaben und gutem Angriff konnten sich die Mädels nicht absetzen, denn Vorwärts Nordhorn wehrte sich mit allen Mitteln. Doch mit einem eisernen Kampfwillen gewannen die Volleyballdamen II den Satz knapp mit 28:26. Im zweiten Satz, zeigte die Mannschaft ihr spielerisches Können. Durch sichere Angaben von Ebru Saban und sicherem Spiel konnte sich die Mannschaft einen großen Vorsprung erarbeiten. Der Satz ging sicher mit 25:15 an den SV SuSa. Im dritten Satz fehlte der Mannschaft plötzlich das Selbstvertrauen. Durch zu viele Eigenfehler kam der Gegner immer besser ins Spiel. Trotz Gegenwehr mussten sich die Mädels knapp mit 22:25 geschlagen geben. Mit dem vierten Satz sollte nun der Sieg her. Auch dieser Satz war hart umkämpft. Doch das glückliche Ende lag bei uns und wir konnten den Satz und den Sieg mit 25:19 klar machen. Durch diesen Sieg ist die Mannschaft einen Tabellenplatz von sechs auf fünf geklettert. Tolle Leistung für die neue Liga!!!!!!!

Im zweiten Spiel ging es dann gegen eine stark spielende Wietmarschener Mannschaft. Mit großem Respekt ist die Mannschaft in den ersten Satz gegangen. Ein wenig Angst vor der eigenen Courage lief in der Mannschaft nicht viel zusammen. Fehler in der Annahme, kein Angriff und viele vergebene Aufgaben sorgten dafür, das Wietmarschen VII davonzog und den Satz sicher mit 25:09 gewonnen hat. In der Pause hat der Trainer die richtigen Worte gefunden, denn spielerisch hatten die Volleyballdamen II wesentlich mehr drauf. Im zweiten Satz war plötzlich nichts zu erkennen, das Wietmarschen VII stärker ist. Der Satz war auf Augenhöhe, zwischenzeitlich konnten wir sogar einige Punkte in Führung gehen. Am Ende wurde es dann ganz schön knapp, keiner der Mannschaften wollte den Sack zumachen und es ging Punkt um Punkt weiter. Es war an Spannung nicht zu überbieten. Doch letztendlich lag das glückliche Ende bei Wietmarschen und sie gewannen knapp mit 32:30. Im dritten Satz sah man den Mädels den langen Spieltag an. Es fehlte die Kondition, Konzentration und auch die Kraft. Der Gegner trumpfte noch einmal auf, doch es kam von den Volleyballdamen II wenig Gegenwehr und auch dieser Satz ging mit 25:09 sicher an Wietmarschen. Trotz der Niederlage haben die Mädels gezeigt, das sie doch mithalten können.

Am 14.12.2019 findet dann das letzte Spiel in diesen Jahr in Hoogstede statt. Auch das wird sicher nicht einfach, aber die Mannschaft wird ihr bestes geben.

Volleyballdamen I: Zweiter Tabellenplatz verteidigt

stickguyvballsetbw pAm Samstag den 30.01.2019 waren die Volleyballdamen zu Gast bei Wietmarschen VI. Es war ein hart umkämpftes Spiel, das wir für uns entscheiden konnten.

Im ersten Satz sind wir selbstsicher auf den Platz gegangen und sind gleich gut ins Spiel gekommen. Aber auch die Wietmarschener spielten gut mit. Doch wir konnten den Gegner so unter Druck setzen, das wir den ersten Satz mit 25:18 gewinnen konnten. Im zweiten Satz unterliefen uns einige Fehler, die Aufgaben waren nicht so sicher, so dass Wietmarschen immer besser ins Spiel kam und den Satz mit 25:15 gewonnen hat. Der dritte Satz war hart umkämpft. Keine der beiden Mannschaften konnte sich einige Punkte absetzen, so dass es bis zum Ende spannend blieb. Der Satz ging knapp mit 25:23 an uns. Der vierte Satz war nicht anders. Auch dieser Satz war auf Augenhöhe. Punkt um Punkt wurde von jeder Mannschaft erkämpft, doch durch zu viele Eigenfehler ging der Satz mit 21:25 an Wietmarschen. Nun kam der entscheidende fünfte Satz. Durch den Kampfgeist der Mannschaft konnten wir den Gegner in Schach halten, doch wir konnten uns nicht richtig absetzen. Am Ende haben wir den Satz mit 15:12 gewonnen und haben somit den zweiten Tabellenplatz verteidigen können.

Am Samstag den 14.12.2019 geht es dann zu dem Tabellenführer Veldhausen I. Es wird sicher nicht einfach, aber wir werde gestärkt durch den Sieg ins Spiel gehen.

Volleyballdamen I: Tabellenführung verpasst

Bild 1 VolleyballAm Samstag den 23.11.2019 haben die Volleyballdamen I die Gegner Veldhausen I und Emlichheim VI empfangen.

Das erste Spiel gegen Veldhausen I ging um die Tabellenführung. Mit großer Erwartung sind wir in dieses Spiel gegangen. Vielleicht mit zu großer Erwartung, denn im ersten Satz kamen wir gegen die guten Veldhausener nicht ins Spiel. Viele Eigenfehler und fehlender Druck sorgte dafür, das der Gegner einen Punkt nach den anderen gemacht hat. Am Ende gewann Veldhausen klar mit 10:25. Im zweiten und dritten Satz kamen wir besser ins Spiel trotz gutem Kampfgeist haben wir die Sätze mit 15:25 und 20:25 verloren. Es ist sehr schade, das wir Veldhausen nicht vom Thron „stoßen“ konnten, doch es ist noch nichts vorbei.Im zweiten Spiel ging es Emlichheim VI. Hier war für uns der Sieg klar. Im ersten Satz haben wir unsere Stärke gezeigt und konnten mit guten Angaben und starken Angriffen den Gegner unter Druck setzen und gewannen den Satz mit 25:17. Im zweiten Satz hatten wir unerwartete Schwierigkeiten, den Gegner unter Druck zu setzen. Durch zu viele Eigenfehler und zu wenig Druck haben wir den Gegner stark gemacht. Doch durch die gute kämpferische Mannschaftsleistung konnten wir den Satz mit 25:22 gewinnen. Im dritten Satz konnten wir uns wieder von Anfang an behaupten. Es passte alles in der Mannschaft zusammen, gute Angaben und druckvoller Angriff, und wir konnten uns nach kurzer Zeit schon einige Punkte absetzen und haben den Satz klar mit 25:10 gewonnen.

Es ist nun nicht die Tabellenführung, aber den zweiten Tabellenplatz konnten wir behaupten. Am Samstag den 30.11.2019 geht es weiter. Das nächste wichtige Spiel steht an, gegen den Tabellendritten Wietmarschen VI. Trotz der Niederlage zu Hause werden wir gestärkt in das Spiel gehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.