SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Volleyball-Damen II holen Punkt in hart umkämpften Duellen

Die Volleyballdamen II haben heute bei einem hochklassigem Spiel zwar verloren aber einen Punkt hart erkämpft. Aber nun alles von Anfang an:

Am Sonntag den 18.02.2018 haben die Volleydamen II beim Heimspiel den TV Nordhorn V und Wietmarschen IX empfangen. Als erstes ging es gegen TV Nordhorn V. Gegen eine starke Nordhorner Mannschaft, war es schwierig für unsere Mannschaft die Oberhand zu gewinnen. Die Mädels haben versucht dagegenzuhalten, doch trotz großem Kampf mussten wir die Punkte an Nordhorn abgeben. Mit 17:25, 11:25 und 18:25 haben wir die Sätze verloren.

Weiterlesen: Volleyball-Damen II holen Punkt in hart umkämpften Duellen

Die 2.Volleyball-Damenmannschaft sucht Verstärkung!

 20170924 091914 MediumWir, die 2. Volleyball-Damenmannschaft des SV Suddendorf-Samern, suchen ab sofort Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre. Wir trainieren zweimal die Woche Dienstag von 16.30 Uhr - 18:30 Uhr sowie Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:15 Uhr in der Sporthalle in Samern. Wir sind engagiert, motiviert und wollen in der kommenden Saison wieder mit voller Power in der Kreisklasse angreifen. Melde dich gerne und komme zu einem Probetraining vorbei. Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Nummer 0151-26958661. Ansprechpartner ist Sabine Lübbermann.

 

Verstärkung für die 1. Volleyball-Damenmannschaft

Bild 1 MediumDie erste Volleyball-Damenmannschaft des SV SuSa sucht für die kommende Saison 2018/19 neue Spielerinnen. Wenn du volleyballerfahren bist und in einer netten und engagierten Mannschaft zweimal die Woche trainieren möchtest und Lust hast, am Spielbetrieb teilzunehmen, dann melde dich bei uns unter vDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Nummer 0151-26958661. Ansprechpartner ist Sabine Lübbermann. Das Training findet Dienstag und Donnerstag von 20.30 Uhr – 22.00 Uhr statt. 

Zweite Volleyball-Damenmannschaft verliert in Wietmarschen

Am vergangenen Sonntag musste die 2. Volleyball-Damenmannschaft trotz guter Leistung die Punkte in Wietmarschen lassen. Die Mädels haben im ersten Satz gut gespielt aber aufgrund kleiner Fehler ging der Satz mit 11:25 verloren. Im zweiten Satz hat die Mannschaft eine hervorragende Leistung abgerufen und konnte den Satz mit gutem Kampfgeist mit 25:19 gewinnen. Auch im dritten Satz hat die Mannschaft mit einer überzeugenden Leistung begonnen. Doch durch kleinere Fehler schlich sich immer mehr die Unsicherheit ein. Die Mannschaft versuchte verzweifelt dagegenzuhalten, doch leider ging der dritte Satz mit 23:25 und der vierte Satz mit 12:25 verloren.

Doch es kann auf diese Leistung weiter aufgebaut werden und dann hoffen wir auf weitere Siege.

2. Volleyball-Damen: Ein Punktgewinn nach schlechter Leistung

Am Sonntag den 03.12.2017 bestritten die 2. Volleyballdamen zwei Spiele in Emlichheim. Der erste Gegner war der Gastgeber Emlichheim. Allein der Name war für unsere Spielerinnen respekteinflösend und genauso wurde auch gespielt. Es lief in der Mannschaft nicht viel zusammen. Es war weder Bewegung noch einen Angriff zu sehen. Die Mannschaft konnte nur noch reagieren statt agieren. So kam es wie es kommen musste, die ersten beiden Sätze waren schnell weg. Erst im dritten Satz zeigten die Mädels ansatzweise, das auch wir Volleyball spielen können. Und nach gutem Einsatz wurde aber auch dieser Satz verdient verloren.Nun sollten beim Tabellenletzten SV Union Lohne VIII drei Punkte eingegefahren werden. Im ersten Satz zeigte sich unsere Überlegenheit und die Mannschaft gewann 25:13. Die Freude war groß, nur leider hielt diese nicht lange an. Danach war von der Überlegenheit nicht mehr viel zu sehen. Die Mannschaft war verunsichert, nervös und hektisch. So hatten die Lohner an Sicherheit gewonnen und konnten den zweiten Satz mit 25:27 gewinnen. Im zweiten Satz lief es wieder etwas besser und die Mädels konnten mit viel Kampf den Satz mit 25:11 gewinnen. Im vierten und dem fünften Satz war Bewegungsarmut, gepaart mit individuellen Fehlern an der Tagesordnung, auch wenn die Mannschaft versuchte sich wehren verloren sie mit 24:26 und 13:15. Das einzige Positive ist der Punktgewinn gegen Lohne.