SV Suddendorf-Samern

seit 1959

SuSa III: Ackern wie der Trikotsponsor

SuSa III im SchlammDritte Mannschaft gewinnt 6:0 in Gildehaus 

Auf tiefem Boden hat die dritte Mannschaft am Sonntag ihre Siegesserie fortgesetzt und die Kicker der Drittvertretung von Tus Gildehaus mit 6:0 geschlagen. Die Mannschaft um Spielertrainer Lars Diekmann lieferte eine souveräne Leistung ab und glänzte mit neuen Stärken: vier der sechs Tore wurden nach Standardsituationen erzielt: Dries Middendorf (22‘) und Dennis Varenau (33‘) per Kopf nach Eckstößen, Florian Wintels (39‘) aus dem Spiel heraus, Rene Feldhues per Strafstoß (49‘), Lars Diekmann, wiederum aus dem Spiel heraus (51‘) und Florian Wintels (60‘) per Abstauber nach einem Freistoß besorgten den verdienten Sieg gegen schwache Gastgeber. Im letzten Spiel der Saison muss die Dritte am Sonntag um 11 Uhr auswärts beim FC Blanke Nordhorn ran. 

Weiterlesen: SuSa III: Ackern wie der Trikotsponsor

Plätze gesperrt - Heimspiele abgesagt

platzsperreDie Sportplätze in Samern und Suddendorf hielten dem Wetter der vergangenen Tage nicht stand und wurden heute Nachmittag für den Spielbetrieb am morgigen Sonntag gesperrt. Somit finden weder das Oberliga-Duell der Damen gegen Büppel, noch die Partien der ersten und zweiten Herrenmannschaft statt. 

Insbesondere allen Aktiven einen schönen (Party-) Abend und einen ruhigen Sonntag.

 

 

1. Herren - Niederlage in Georgsdorf

Nach dem Derbysieg kehrte schnell wieder Ernüchterung ein

Bereits am Freitagabend war die Weinberg-Elf in Georgsdorf gefordert. Auf dem extrem tiefen Platz befand sich nicht nur eine größere Wasserlarche, was es beiden Mannschaften schwierig machte, in das Spiel zu finden. Bis auf vereinzelte Flanken und lange Bälle hielten sich die Angriffsbemühungen beider Mannschaften in Grenzen. Im Anschluss wurden sowohl der Gast als auch der Gastgeber etwas mutiger. Georgsdorf konnte in Person von Maximilian Körner immer wieder für Torgefahr sorgen, wirklich klare Chancen blieben allerdings aus. SuSa hatte seine beste Chance nach einem Konter und einem guten Seitenwechsel von Jan Brüning durch Christian Bookholz, der mit Tempo in der Strafraum der Gastgeber ging, aber nicht genug Druck hinter den Ball bekam. Also ging es nach einer recht ereignislosen ersten Hälfte mit einem 0:0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang gewann das Spiel an Tempo, beide Mannschaften spielten so gut nach vorne, wie er Platz zuließ. SuSa hatte einige gute Kontermöglichkeiten, spielte diese aber nicht konsequent genug zuende, um daraus echte Torchancen zu kreieren. So kam es dann, dass Georgsdorf leichtes Oberwasser bekam und nach einem Freistoß von Jordi Lemstra durch Hennig Glüpker in Führung gehen konnte. Der Freistoß des Mittelfeldmanns war lange in der Luft und landete auf dem Fuß von Glüpker, der trocken abschloss und SuSa-Keeper Wilbrand keine Chance ließ. Mit dem Rücken zur Wand wurde SuSa offener und spielte druckvoller nach vorne. Aus dem Spiel heraus konnte man sich allerdings nur selten bis in den Strafraum der Niedergrafschafter durchspielen. Folgerichtig entstand die größte Torchance der Schwarz-Weißen nach einem Eckstoß. Jan Schraten kam hier überraschend an den Ball, konnte diesen aber nicht im Tor unterbringen. Anders die Georgsdorfer: Nach einem SuSaner Angriff schalteten sie schnell um und spielten sich über die rechte Seite bis fast zur Grundlinie durch, von dort segelte der Flankenball durch den Strafraum der Gäste. Hier stand Maximilian Körner bereit, köpfte ein und freute sich wie kein zweiter über seinen Treffer. Kurz vor Schluss lief SuSa nochmal an, war aber auch hier nicht zwingend genug. So blieb es beim Endstand von 2:0.

Festzuhalten bleibt noch, dass TSV-Mittelfeldmann Janek Guelink durch diverse Kommentare und gleich zwei Ellenbogenschlägen extrem negativ aufgefallen ist.

Durch den Sieg im Derby gegen die Amateure des FC Schüttorf 09 konnten sich die SuSaner etwas Luft nach unten verschaffen. Auch wenn es im Moment keinen Grund zur Sorge gibt, sollte man weiterhin aufpassen, nicht in den Abstiegskampf zu rutschen.

Weiter geht es für den SV SuSa am nächsten Sonntag um 14:00 Uhr in Samern, hier trifft man auf den SV Alemania Nordhorn.

Aufstellung: Wilbrand- Heckmann, Dove, J.Schraten- Föge, Groothus- Brüning, Wenning, Bookholz- Prinz, Wolters

Wechsel: 46. Belsch für Brüning
68. Busmann für Bookholz
80. Kleve für Wenning

Alte Herren sind Herbstmeister

 
Alte HerrenDie "Alten Herren " des Vereins gehen als Herbstmeister in die verdiente Winterpause.
Mit 24 Punkten und 33:8 Toren aus neun Spielen führt unser Team die Tabelle in der Staffel C an.
Anders als in der vergangenen Saison, als unsere Elf auf Grund verletzungsbedingter Ausfälle und mangelnder Torchancenverwertung abgestiegen ist, läuft es in der aktuellen Saison sehr gut.
Dem Trainergespann Thien/ van der Kamp ist es gelungen die Mannschaft zu alter Stärke zurückzuführen. Ein guter Teamgeist, mannschaftliche Geschlossenheit und ein breit aufgestellter Kader sind die Grundlagen für den sportlichen Erfolg. Dieses ermöglicht den Trainern kurzfristige Ausfälle zu kompensieren. 

 

Weiterlesen: Alte Herren sind Herbstmeister

Derbysieg! Danke, Jungs!

jona groothus 856347 1Jona Groothus erzielt den entscheidenden Treffer

Am vergangenen Sonntag stand das heiß ersehnte Derby gegen den Stadtrivalen FC Schüttorf 09 II an. Vor Anpfiff platzierte sich der FC mit 21 Punkten auf Platz sieben der Tabelle, während die Suddendorfer mit sechs Punkten weniger auf Platz 11 standen. Die Favoritenrolle hätte man im Vorfeld also eher den Schüttorfern zuweisen müssen. Motiviert bis in die Haarspitzen ging der SV SuSa in die am Holmers Kamp ausgetragene Partie und konnte bereits nach wenigen Minuten durch Tobias Nibbrig die erste Torchance verbuchen.

Weiterlesen: Derbysieg! Danke, Jungs!