SV Suddendorf-Samern

seit 1959

1. Mannschaft erreicht nächste Runde im Pokal!

Schevel OleNachdem der SV SUSA in der ersten Runde noch ein Schützenfest feierte, stand jetzt mit dem SC Union Emlichheim ein deutlich stärkerer Gegner vor der Brust.

Die Emlichheimer sind nach dem Abstieg in die 1. Kreisklasse mit 2 Siegen souverän in die neue Saison gestartet. Einem spannenden Spiel stand also nichts mehr im Wege.

Die Hausherren standen von Anfang gut und ließen kaum Chancen zu. Nach langem Abtasten kam es dann  in der 37. Minute zur ersten großen Torchance. Jan Brünings Freistoß aus 25 Metern lenkte der Union Keeper gerade noch zur Ecke ab. Nur 3 Minuten später dann fast die Führung für die Gäste. Doch Röseler parierte 2x hintereinander ganz stark.

Kurz vor der Halbzeit dann noch ein toll herausgespielter Angriff von SUSA. Schließlich kam Feldhues aus 12 Metern frei zum Schuss, doch der Torwart hielt den Ball.

In der zweiten Hälfte fand SUSA gut ins Spiel und wurde dafür wenig später auch belohnt. In der 55 Minute erzielte der eingewechselte Ole Schevel das 1 zu 0 nach einem schönen Pass von Groothues. Nur 12 Minuten später schnürte Schevel dann seinen Doppelpack. Nach Flanke von Hendrik Horstmeier köpfte er zum 2 zu 0 ein. Infolgedessen bemühten sich die Emlichheimer noch einmal ranzukommen, doch die Susaner ließen wenig zu und lauerten auf Konter. In der 90 Minute setzte Wolters dann den Deckel drauf und erzielte das 3 zu 0 für SUSA.

Insgesamt eine ganz starke Vorstellung der 1. Mannschaft, die somit verdient eine Runde weiter ist!

Susa I mit torreichem Heimsieg gegen Wietmarschen III

 

Am Dienstagabend um 19:30 Uhr empfing unsere erste Mannschaft zum vorgezogenen dritten Saisonspiel die dritte Mannschaft des SV Wietmarschen. Nach einer knappen Niederlage am vorherigen Sonntag gegen VFL Weiße Elf II sollte wieder ein Sieg erzielt werden um insgesamt gelungen in die neue Saison zu starten.

Nach kleinen Unsicherheiten in der Anfangsphase der Partie gelang Matthias Prinz bereits nach 5 Minuten der erste Treffer. Im Strafraum setzte er sich gegen zwei Gegenspieler durch und sorgte für die schnelle Führung. Die wietmarschener Verteidigung zeigte viele große Lücken, welche die Hausherren immer wieder bespielten und so gute Torchancen kreieren konnten. So wurde Jörn Wegkamp nur wenige Minuten später von Lukas van der Veen gut freigespielt und konnte zum 2:0 nachlegen. In der 15. Spielminute traf dann auch Lukas van der Veen mit einem schönen Schlenzer ins Tor. Auch das vierte Tor des Tages ließ nicht lange auf sich warten. Daniel Büter setzte sich nach einer Ecke von links am kurzen Pfosten gegen seinen Gegenspieler durch und legte für Marvin Wolters zum 4:0 auf. Den Gästen gelang es selten gefährlich vor das Tor von Daniel Wilbrand zu kommen, dennoch konnten sie noch in der ersten Halbzeit den 4:1 Anschlusstreffer durch Malte Heilemann erzielen. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief dann ähnlich torreich. Susa war bereits in Minute 47 in der Lage auf 5:1 zu erhöhen. Marvin Wolters war erneut der Torschütze, dieses Mal nach Zuspiel von Matthias Prinz. Die Gäste blieben auch in der zweiten Hälfte offensiv weitestgehend harmlos und defensiv schlecht geordnet. Dies nutzte unsere Mannschaft 20 Minuten später erneut aus und baute die Führung auf 6:1 aus. Nach einer Flanke von Jörn Wegkamp war es Jannik Heckmann (Foto), der den Ball mit dem Kopf über die Linie drückte. In der 86. Spielminute hatte dann Jannik Heckmann einen weiteren genialen Moment und legte einen vom Gäste-Torwart geklärten Ball per Distanzschuss aus ca. 30 Metern gekonnt über diesen hinweg und machte seinen zweiten Treffer des Tages damit perfekt. Den Schlusspunkt in der 88. Spielminute setzte Florian Horstmeier, der nach einer Ecke an den Ball kam und mit einem platzierten Schuss außerhalb des Strafraums zum 8:1 traf. Mit diesem Endstand verabschiedeten sich die beiden Mannschaften.

Am kommenden Freitag geht es im Kreispokal gegen Union Emlichheim I weiter. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Samern.

1.Herren - Bittere Niederlage gegen Weiße Elf II

1.HerrenAm vergangenen Sonntag war unsere erste Mannschaft bei der Reserve des VFL weiße Elf Nordhorn zu Gast. Nach einem guten Saisonstart war das Ziel sich im zweiten Spiel der Saison mit einem Sieg oben festsetzen zu können. Weiße Elf hingegen stand nach der ersten Saison-Niederlage bereits unter Druck und wollte auf eigenem Kustrasenplatz die ersten Punkte einfahren.

Weiterlesen: 1.Herren - Bittere Niederlage gegen Weiße Elf II 

3:1 Heimsieg zum Auftakt

SuSa startet erfolgreich in die Saison

Bild Lohne  OleIm ersten Spiel der neuen Saison traf die erste Mannschaft des SV SuSa unter dem neuen Trainer Patrik Sackbrook auf die Drittvertretung des SV Union Lohne. Der Beginn der Partie war eher zerfahren, keine der Mannschaften schaffte es, den Gegner unter Druck zu setzten. So dauerte es 15 Minuten bis Jörn Wegkamp die erste Chance des Spiels hatte, den Ball aber über das Tor setzte. Nach einem Fehler in der SuSaner Hintermannschaft kam Lohne Stürmer Akash Baskaran zum Abschluss, verfehlte das Tor aber ebenfalls. In der Folge wirkte SuSa optisch überlegen und Lohne versuchte immer wieder zu Kontern und es entstanden vereinzelt Chancen auf beiden Seiten (Wolters 24. & Baskaran 27.). Richtig gefährlich wurde es dann erst kurz vor der Halbzeit. Lohne konterte und Christoph Schritgen kam aus kurzer Distanz zum Kopfball. Zum Glück für die Hausherren setzte er den Ball knapp neben das Tor. Das hätte die Führung für die Gäste aus Lohne sein können! Bevor es in die Halbzeit ging, konnte Lukas Van-Der-Veen Jörn Wegkamp erneut einsetzten, Wegkamps Schuss wurde allerdings geblockt. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach der Pause zeigte die Ansprache von SuSa-Trainer Sackbrook zügig Wirkung. Nach einem Fehler der Gäste-Abwehr (46.) fand Van-Der-Veen erneut Wegkamp, der dieses Mal nur noch einschieben musste und zur 1:0 Führung für die Schwarz-Weißen traf. SuSa war nun deutlich überlegen und spiele zahlreiche Chancen heraus (Wolters 50., Van-Der-Veen 52. & Wolters 55.). Besonders auffällig war in dieser Phase der junge Ole Schevel (Foto), der an vielen Aktionen entscheidend beteiligt war. Nach 57 Spielminuten konnte Lohne Keeper Hannes Muntel einen stark getretenen Freistoß aus 20 Metern Torentfernung in halblinker Position von Lukas Van-Der-Veen noch parieren ehe er sich drei Minuten später Marvin Wolters geschlagen geben musste. Dieser wurde zuvor von Sturmpartner Jörn Wegkamp bedient und brachte den Ball per Kopf im Gäste-Tor unter. Erneut nur drei Minuten später war es wieder Marvin Wolters, der von Jörn Wegkamp angespielt wurde, Keeper Hannes Muntel umkurvte und auf 3:0 erhöhte. In der 70. Spielminute gelang Lohne durch Steffen Schlump nach einem Freistoß aus dem Halbfeld der Anschlusstreffer. SuSa verwaltete zu diesem Zeitpunkt des Spiels hauptsächlich seine Führung und kam nach einem Konter durch Jörn Wegkamp zum Abschluss (72.) doch Gäste-Torhüter Hannes Muntel konnte sich erneut auszeichnen und den gut platzierten Schuss abwehren. In der Schlussphase gelang es den SuSanern nur mäßig, das Spiel souverän zu Ende zu spielen und Lohne wurde noch einmal stärker. Für ein weiteres Tor reichte es allerdings nicht, sodass es bei dem 3:1 Endstand blieb.

Alles in allem war das eine mittelmäßige Leistung der SuSaner. Die guten 20 Minuten nach der Halbzeit haben für einen Sieg gereicht. Um am kommenden Wochenende beim VFL Weise-Elf in Nordhorn (Anstoß 11:30 Uhr) den ersten richtungsweisenden Sieg einzufahren, muss die Sackbrook-Elf diese Leistung konstant über 90 Minuten abrufen. Dennoch sind die ersten drei Punkte der Saison bereits nach dem ersten Spieltag eingefahren und man hat durchaus gute Ansätze gezeigt.

Aufstellung: Wilbrand – Van-Der-Veen, Schraten, Föge, Heckmann – Prinz, Groothus, Schevel, Große-Vennekate – Wegkamp, Wolters

Wechsel:

46.: F. Horstmeier für Prinz
68.: Büter für Große-Vennekate
80. Feldhues für Wolters    

Spitzen Auftakt im neuen Trikot

Die zweite Herren hat die Saison am Sonntag, den 04.August, nicht nur mit einem wichtigen 3:2 Heimsieg gegen Eintracht Nordhorn 2 gestartet, sondern auch ihre neuen Trikots eingeweiht.

Daher bedankt sich die zweite Mannschaft ganz Herzlich bei Sponsor Helmut Post.

Mannschaft mit neuen Trikots
Mannschaft mit neuen Trikots
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok