SV Suddendorf-Samern

seit 1959

Susa I mit souveränem 6:1 Heimsieg gegen Wietmarschen III

Am Freitagabend empfing unsere erste Mannschaft die in der Tabelle zwei Plätze tiefer stehenden Wietmarschener, die vor dem Spiel nur drei Punkte weniger auf ihrem Konto hatten.

Bereits in der zweiten Spielminute konnte Susa in Führung gehen, womit unserer Mannschaft ein perfekter Start in die Begegnung gelang. Jona Groothus führte einen Freistoß auf Höhe des Sechzehners und nahe der Außenlinie kurz auf Lukas van-der-Veen aus, der an der Strafraumgrenze abschloss. Der Ball fand in der Mitte Dennis Große-Vennekate (Foto), der die frühe Führung für die Hausherren perfekt machte. Auch mit dem zweiten starken Angriff nur zwei Minuten später gelang den Suddendorfern erneut der Treffer. Diesmal setzte sich Jan Brüning halblinks durch und bediente Lukas van-der-Veen, der mit einem Schuss ins rechte Eck den Wietmarschener Torwart überwinden konnte. Auf dieser schnellen 2:0 Führung ruhte sich unsere Mannschaft allerdings nicht aus und setzte die Verteidigung der Gäste weiterhin unter Druck.

Weiterlesen: Susa I mit souveränem 6:1 Heimsieg gegen Wietmarschen III

Keine Tore beim Spitzenspiel – Erste spielt 0:0 gegen ASC

Oliver Freytag

Nachdem SuSa II am Sonntagvormittag den Derbysieg gegen die Drittvertretung von Schüttorf 09 einfahren konnte, ging es für unsere Erste zur ungewohnten Zeit um 16:30 Uhr gegen ASC Grün-Weiß Wielen II. Nach der Niederlage in Klausheide am vergangenen Sonntag war es das zweite Spiel innerhalb von sieben Tagen gegen einen Aufstiegsanwärter aus der 1. Kreisklasse.

Suddendorfs Coach Uwe Weinberg wechselte im Vergleich zur Niederlage in Klausheide auf einer Position: Oliver Freytag (Foto) durfte in der Abwehr von Beginn an ran. Die Heimelf zeigte mit einer offensiven Ausrichtung von Beginn an, dass die drei Punkte in Suddendorf bleiben sollten. Jedoch gab es auf beiden Seiten in der ersten Halbzeit keine großen Torchancen. Die beste Möglichkeit hatte Jörn Wegkamp, der allerdings im Keeper vom ASC seinen Meister fand. Zuvor konnte der Torwart auch einen Steilpass kurz vor Lukas van der Veen erreichen und klären.

Zur zweiten Halbzeit wechselte unsere Erste zweimal verletzungsbedingt. So kamen Sven Schulze-Holmer und Marvin Wolters zum Einsatz. Torchancen blieben zu Beginn der zweiten Halbzeit dennoch auf beiden Seiten Mangelware. Mitte der zweiten Halbzeit tauchte dann plötzlich ein Stürmer vom ASC vor Torhüter Daniel Wilbrand auf, der glänzend parierte. Zwei Minuten später war es dann ein Kopfball von den Gästen aus der Niedergrafschaft, der über das Tor ging. Auch ein Pfostenschuss in der 77. Spielminute für die Gäste führte nicht zum Torerfolg. In der letzten Spielminute hatte dann Marvin Wolters noch die Chance mit einem Kopfball der Matchwinner zu werden. Jedoch fand auch dieser Ball nicht den Weg ins Tornetz.

Das Spiel endete gerechterweise unentschieden, bei dem unsere Heimelf in der ersten Halbzeit und die Gäste aus der Niedergrafschaft in der zweiten Halbzeit jeweils die stärkere Mannschaft war.

Für unsere Erste geht es am Freitag um 19:30 Uhr im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft vom SV Wietmarschen weiter.

 

 

 

Aufstellung:     Daniel Wilbrand – Oliver Freytag, Steffen Föge, Jan Schraten – Pascal Kochler, Jona Groothus, Jannik Heckmann, Jan Brüning – Lukas van der Veen, Jörn Wegkamp, Dennis Vennekate

 

Wechsel:        46. Sven Schulze Holmer für Oliver Freytag

                        46. Marvin Wolters für Dennis Vennekate

                        90. Simon Schraten für Jannik Heckmann

Susa I unterliegt in Klausheide deutlich mit 4:1

Am Sonntag reiste die Mannschaft von Trainer Uwe Weinberg zum direkten Tabellennachbarn Klausheide. Vor dem Spieltag trennten 6 Punkte die beiden Mannschaften, sodass man vor Spielbeginn optimistisch war mit einem Auswärtssieg auf 3 Punkte auf Klausheide aufzuschließen.

Pünktlich um 13 Uhr pfiff Schiedsrichter Marc Deiters die Begegnung an. Gleich in der ersten Minute ergab sich eine Großchance für den SV Klausheide, dessen Stürmer nach einem Fehlpass in der Suddendorfer Verteidigung allein vor Torwart Daniel Wilbrand an den Ball kam und direkt abschloss, den Ball jedoch neben das Tor setzte.

Nach den leichten Startschwierigkeiten ergab sich in der 8. Spielminute dann auch die erste Torchance für die Suddendorfer. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite kam Jörn Wegkamp im Strafraum frei zum Abschluss. Peter Hemme im Tor von Klausheide konnte allerdings parieren. Nach 14 Minuten fiel schließlich das erste Tor für Klausheide. Susa konnte den Ball in der Verteidigung nicht konsequent geklärt, was Zehner Niklas Franzbach ausnutzte und zum 1:0 traf.

Weiterlesen:  Susa I unterliegt in Klausheide deutlich mit 4:1

1. Herren: Das erste Heimspiel 2019 endet torreich - unentschieden 3:3

Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart in Wietmarschen und zwei ausgefallenen Spielen, waren die Weinberg Jungs bereits unter der Woche heiß auf das Derby.

Bei bestem Wetter und guten Rasen spielten die schwarz-weißen am 24.März gegen den TUS Gildehaus II. Da Spiel startete pünktlich um 15 Uhr.

Nach einem kurzen antasten waren es die Gäste aus Gildehaus, die sich zum ersten Mal in den Spielbericht eintragen lassen konnten. Nach 12 gespielten Minuten war es die Leihgabe der ersten Mannschaft – Daniel Zwafing, der den Ball nach einer Flanke aus dem Halbfeld hinter die Torlinie drücken konnte. Ab diesem Zeitpunkt waren jedoch die Suddendorfer die spielbestimmende Mannschaft. Nur 2. Minuten später erzielte Jona Groothus den Ausgleichtreffer zum 1:1. Die Jungs aus dem Vechtetal kombinierten sich gut durchs Mittelfeld und kreierten einige Großchancen.

In der 18. Minute erzielte Lukas Marvin van der Veen nach intelligenter Vorarbeit von Hendrik Horstmeier das 2:1. Weitere Chancen, die Führung auszubauen wurden ausgelassen. Pausenstand 2:1.

Den perfekten Start in die zweite Halbzeit konnte die erste Mannschaft verbuchen. So war es erneut Lukas Marvin van der Veen der in der 49. Spielminute mit seinem 10 Saisontreffer das schönste Tor des Tages erzielte. Ein direkt getretener Freistoß schlug in Leroy Sane Manier im linken Winkel ein.

In den weiteren Minuten wurden einige Großchancen, die das Spiel entschieden hätten, liegen gelassen. Der Pfosten, ein gut agierender Gästekeeper und die nötige Präzision im Abschluss haben das 4:1 verwehrt. In der 65. Minute verkürzte erneut Zwafing durch einen direkten, flachen Freistoß auf 3:2. Eine viertel Stunde vor Schluss mussten die Gäste in Unterzahl weiterspielen, da Björn Berg die Ampelkarte sah. In der Schlussphase hatte Suddendorf gute Kontermöglichkeiten, um die Partie zu entscheiden, doch es blieb weiter spannend. Als alle auf den Schlusspfiff warteten, gab es Strafstoß für den TuS, welchen Daniel Zwafing in der dritten Minute der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer zum 3:3 nutzte.

Somit verpasst die 1. Mannschaft den 5 Sieg in Folge. So heißt es: Mund abwaschen,

Fehler aufarbeiten und mit der nötigen Präzision im Abschluss und der Defensive das Spiel am Sonntag in Klausheide 13 Uhr erfolgreich gestalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok